Infos

  • Du willst raus aus der Gewalt
  • Du willst jemanden unterstützen
  • Du willst wissen, wer dir helfen könnte  

Auf dieser Seite
http://www.frauen-raus-aus-der-gewalt.de/ 
findest du eine Übersicht über die
wichtigsten Beratungsstellen und Notrufe für
Frauen in Deutschland.
Mit nur einem Klick bekommst du direkten Zugang zu
Einrichtungen, Institutionen und Vereinen,
die dir Hilfe und Schutz anbieten.

Kinder leiden mit -
Rat und Hilfe bei häuslicher Gewalt
deutsch - arabisch - russisch - türkisch 

Kostenfreie und vertrauliche
Dokumentation und Beweissicherung
nach häuslicher oder sexueller Gewalt.

„One Billion Rising" ist eine weltweite Kampagne
von Frauen für ein Ende der Gewalt gegen
Frauen und Mädchen. 



 

Ohne Gewalt leben –
Sie haben ein Recht darauf!
Rechtsratgeber für von häuslicher Gewalt
betroffene Frauen Niedersachsen

Jeder Eintrag ein Beweis
Wenn Sie unter Stalking leiden, nehmen
Sie die Situation ernst und dokumentieren
Sie sämtliche Vorfälle – mit der NO
STALK App  vom  WEISSEN RING können Sie
sich diese App kostenlos direkt auf Ihr
Smartphone laden. So können Sie aktiv und
selbstbestimmt gegen das Stalking vorzugehen!
STALKING Ohne Gewalt leben – Sie haben ein Recht
darauf! Wie sich Opfer von Belästigung und Bedrohung
schützen können
 

http://www.ms.niedersachsen.de/themen/
gleichberechtigung_frauen/
wer_schlaegt_muss_gehen/13698.html

 

Wenn Eltern sich streiten, wenn sie einander
Gewalt antun, wenn der Vater die Mutter schlägt -
Kinder sind in der Regel immer mit betroffen ,
direkt oder indirekt. Über die Folgen informiert
die Broschüre "Zerrissen" des LKA Hannover.

 
 

Kinderschutz-Hotline für Ärzte

Besserer Kinderschutz durch mehr
Handlungssicherheit für Ärzte....

Weitere Informationen:
http://www.kinderschutzhotline.de/

Täterberatungsstelle
Wolfsburg/Helmstedt/Gifhorn

Sozialpsychiatrischer Dienst
BIss  – Beratungs- und
Interventionsstelle gegen
häusliche Gewalt


Die Interdisziplinäre Koordinierungsstelle
häusliche Gewalt für die Region
Braunschweig ist eine interdisziplinäre
Kooperationsgemeinschaft von 51 fachlichen
Organisationen, Institutionen und Einrichtungen
in der Region Braunschweig, die in unterschiedlicher
Weise mit dem Problem der häuslichen Gewalt
konfrontiert sind. Sie hat die Aufgabe und
bietet die Möglichkeit, die unterschiedlichen
wichtigen Fachexpertisen zu bündeln,
um die Unterstützung
und Beratung von Betroffenen häuslicher
Gewalt voran zu treiben.

Ziel der Kooperationsvereinbarung ist es, die
mit dem Problem der Intervention und Prävention
von häuslicher Gewalt befassten Institutionen
und Organisationen zusammenzubringen.
So werden Synergieeffekte erreicht, die
es ermöglichen, die gemeinsamen
Interventionen, Maßnahmen und
Vernetzungsstrukturen für die Region
Braunschweig fortzuentwickeln und
Impulse für Verbesserungen zu initiieren.‘


Stiftung Opferhilfe

Viele  Frauen und auch Mädchen leben in Deutschland, die Opfer von Menschenhandel geworden sind. Sie sind hier, weil sie als Prostituierte ausgebeutet werden. Mit diesem Deliktsbereich sind erhebliche Menschenrechtsverletzungen verbunden. Nicht selten wird Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung begleitet von Vergewaltigungen, Körperverletzungen sowie akuten Bedrohungen von Leib und Leben. In dieser traumatischen Situation befinden sich die Betroffenen häufig über einen Zeitraum von mehreren Wochen, wenn nicht Monaten. Vornehmlich sind Frauen und Mädchen nicht deutscher Herkunft von Menschenhandel betroffen. Aber auch deutsche Staatsangehörige können Opfer von Menschenhandel sein. Weitere Informationen und Hilfe finden sie hier: http://www.kobra-beratungsstelle.de/

Egal ob Sie selbst zuhause pflegen, pflegebedürftig sind oder professionelle Pflegende/r sind:
Gewalt ist für viele ein Thema in der Pflege.
Informationen für alle zu Gewalt in der Pflege finden Sie auf dieser Homepage:
http://www.pflege-gewalt.de/index.html